Los geht’s – aber wie?

Wenn Sie bei Google den Namen Ihres Staates oder Schlagwörter eines Themas eingeben, stoßen Sie schnell auf eine Fülle von Informationen. Doch welche sind seriös? Wo können Sie sich zuverlässig informieren?

Sollten Sie sich nicht sicher sein, wie vertrauenswürdig eine Quelle ist, hilft oft ein Blick ins Impressum der Seite. Sie müssen bei Ihrer Vorbereitung nicht ausschließlich neutrale Quellen, wie exempl. die offizielle Seite der Vereinten Nationen, zu Rate ziehen. Bezüglich des nordkoreanischen Atomprogramms lohnt es sich nämlich genauso, Stellungsnahmen von Nord- und Südkorea, die der Vereinigten Staaten oder auch Chinas unter die Lupe zu nehmen. Auf diese Weise können Sie sich ein Bild davon machen, wie diese Länder die diesbezüglichen Vorkommnisse bewerten. Objektivität herrscht in der Welt der internationalen Politik nicht: Was für die eine Seite „gerechte Sanktionen“ sind, ist für die andere möglicherweise eine „Kriegserklärung“. Berücksichtigen Sie bei solchen Quellen daher stets, dass Informationen immer einem Zweck dienen: Sie sollen von einer bestimmten Sichtweise überzeugen. Selbst Statistiken garantieren keine Objektivität.

Im Rahmen Ihrer Recherche sollten Sie daher bei jeder Information die Quelle einordnen können. Im Folgenden haben wir Ihnen eine kleine Quellenkunde und hilfreiche Webseiten für Ihre Recherche zusammengestellt.

Abkommen und Verträge beinhalten Regelungen, auf die sich alle unterzeichnenden Staaten verbindlich geeinigt haben. Hat Ihr Staat einen internationalen Vertrag unterzeichnet oder ist er einem Abkommen beigetreten, sollten Sie grundsätzlich deren Inhalt unterstützen. Webauftritte internationaler Organisationen (zum Beispiel der Europäischen Union) sind hier gute Quellen.

Offizielle Dokumente wie Presseerklärungen oder Strategiepapiere geben Ihnen exakt die Position der Verfasser wieder, während nationale Gesetze Ihnen die aktuelle Rechtslage aufzeigen. Positionen aus einer Stellungnahme Ihres Staates können Sie problemlos übernehmen. Bei Ihrer Recherche schauen Sie sich am besten zuerst die Internetauftritte des Außenministeriums und der ständigen Vertretung Ihres Staates bei den Vereinten Nationen an.

Wissenschaftliche Dokumente und Studien stellen Zusammenhänge und Erkenntnisse zu einer bestimmten Fragestellung dar. Sie eignen sich, um Positionen zu unterstreichen oder die Funktionsweise komplexer Zusammenhänge zu verstehen. Hier sind Universitäten, Informationszentren und Fachzeitschriften gute Quellen.

Die internationale Presse bietet eine Fülle an aktuellen Nachrichten, aber auch Reportagen und Hintergrundberichten. Als journalistische Quellen stellen hierbei renommierte Medien Ihre erste Wahl dar. Einige Beispiele lauten: Der Spiegel, die Süddeutsche Zeitung, die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ), Die Zeit, The Guardian, The New York Times, die British Broadcasting Company (BBC) oder Cable News Network (CNN)).

Bei Ihrer Recherche können Sie auch Pressemeldungen aus verschiedenen Kulturkreisen und Kontinenten nutzen. Wir empfehlen Ihnen dazu die Nachrichtenagenturen des Staates, den Sie vertreten. Eine Übersicht der Zeitungen für Ihr Land finden Sie unter http://www.zeitung.de/internationale-zeitungen/

Beachten Sie jedoch: Journalistische Texte werden meistens aus einer bestimmten Perspektive geschrieben und wollen ihren Lesern eine besondere Sichtweise nahe bringen. Sie sollten daher niemals die einzige Basis Ihrer Vorbereitung sein, sie können Ihnen jedoch gut bei der Interpretation wissenschaftlicher Dokumenten helfen.

Erste Adresse bei allgemeinen Fragen rund um die Vereinten Nationen und ihren Umgang mit bestimmten Themen ist die offizielle Webseite der Organisation. Hier finden Sie Informationen zu den Gremien und Themen, Resolutionen, Stellungnahmen sowie Protokolle von Konferenzen. 

Resolutionen liegen zumeist nur in englischer Sprache vor. Diese finden Sie im Dokumentenarchiv der Vereinten Nationen. Einige Resolutionen gibt es auch in deutscher Sprache. Diese finden Sie hier.

Eine weitere ausgezeichnete Quelle für die Vereinte Nationen ist die Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen. Hier finden Sie Allgemeine Informationen zu den Vereinten Nationen und zu einigen Themenschwerpunkten.

Es gibt einige Informationsportale und Datenbanken, die wir Ihnen für Ihre Recherche ausdrücklich empfehlen möchten.

  • Wikipedia ist zwar keine wissenschaftliche Quelle, ist aber sehr nützlich, wenn es darum geht, sich einen ersten Überblick zu verschaffen. Die Datenbank liefert Ihnen Informationen zu Ihrem Staat, Ihrer NGO oder anderweitig relevanten Themen.
  • Ebenfalls sehr gute erste Recherchequellen: die offizielle Webseite eines Staates (“Staat offizielle Webseite” googeln) und The World Factbook der CIA.
  • Einen Schwerpunkt auf wirtschaftliche Daten bieten die Länderinformationen des Internationalen Währungsfonds.
  • Detaillierte Länderinformationen erhalten Sie außerdem beim Deutschen Auswärtigen Amt und beim australischen Außenministerium.
  • Eine Zusammenstellungen über verschiedene Länder finden Sie auf CountryReports; weitere Länderprofile und thematische Berichte unter www.infoplease.com

Nächster Schritt:

Auf mein Land vorbereiten
Auf meine NGO vorbereiten

Fragen?

Wenden Sie sich einfach an die Teilnehmendenbetreuung Ihrer Konferenz.

Ansprechpartner*innen